Chemnitzer Linuxtage 2014

Aus LOMSO
Wechseln zu: Navigation, Suche
iCalChemnitzer Linuxtage 2014
Beginn: 15/03/2014 8:30
Ende: 16/03/2014 17:00
Ort: Chemnitz
URL: Homepage
Beschreibung: Die Chemnitzer Linux-Tage sind eine Veranstaltung rund um das Thema Linux und Open Source für jedermann.
Vortragender:
Vortrag:
Teilnehmer: Richard
Links: Organisation
QR-ce64caed6a40a8764e0fa5f49127c673.png


Du bist hier : Wiki home -> Events -> Veranstaltungen -> Chemnitzer Linuxtage 2014


CLT 2014




Vortrag wurde nicht angenommen.

Ich fahre aber auch ohne Vortrag nach Chemnitz und berichte. (Richard)


Abstract (im Programmheft):

Mit Sicherheit Linux

Die letzten Monate haben uns vor Augen geführt, welche Probleme entstehen, 
wenn ein PC Benutzer zu wenig über die Sicherheit seines eigenen Systems weiß.
Seit einigen Jahren stelle ich PCs für Leute, die bisher von Linux nichts 
gehört haben bzw. Linux für 'zu technisch' halten, auf Linux um.
Ich richte den PC neu ein (Ubuntu), inklusive SSH für mich, mache 
eine kurze Einleitung und lasse den Besitzer eigenständig damit arbeiten. 
Dabei machte ich die positive Erfahrung, dass mit der Umstellung auf 
Linux auch ein Umdenken in Fragen der PC-Sicherheit erfolgt. 

Shortpaper (auf der Webseite):

Linux ist eine Erfolgsgeschichte, die vor 20 Jahren nicht absehbar war. 
Wenn man Linuxtage besucht, ist Linux überall, jeder hat es, jeder kennt es, 
alles ist einfach, flexibel und vielfältig. Es erscheint aus der Linuxtagperspektive 
unvorstellbar, dass es Leute gibt, die noch nie etwas von Linux gehört haben, 
für die Linux als sehr kompliziert erscheint.

Schaut man sich die PCs dieser Leute zu Hause an, dann ist Linux praktisch 
nicht im Einsatz. Der Durchbruch von Linux auf dem Desktop ist bei ihnen nicht 
angekommen, trotz aller Begeisterung auf Linuxtagen und an LUG-Stammtischen.

Nach meiner Erfahrung sind viele Leute mit ihrem PC überfordert und suchen 
nach einfachen, besser überschaubaren Möglichkeiten damit zu arbeiten. Diese 
sind keine Besucher von Linuxtagen, Linux kommt in ihrer Gedankenwelt nicht vor. 
Sie sind im Beruf eingespannt und haben andere Sorgen.

Auch wenn sie schon mal etwas von Linux gehört haben, erfolgt kein Umstieg 
nach Linux, weil die Ängste, etwas falsch zu machen, sehr groß sind.

Im Vortrag möchte ich über meine Erfahrungen mit ganz normalen PC Nutzern 
beim Umstieg nach Linux berichten.

Holt man diese Leute an der Stelle ab, an der sie mit ihren PC Kenntnissen 
und Erfahrungen stehen, und installiert, nach einigen vorbereitenden Gesprächen, 
ein Linux, gab es bisher immer eine große Überraschung:
Sie erfahren Linux als pflegeleicht und stabil und die eigenen Computerkenntnisse 
werden besser. Nicht einer meiner 'Umsteiger' hat bisher das alte Betriebssystem 
vermisst und möchte auf keinen Fall 'sein' Linux wieder hergeben. Auch komplexere 
Probleme, die mit Sicherheit kommen, werden von ihnen nach einiger Zeit 
eigenständig gelöst.

Am Beispiel einer Schule in Kroatien, die nur PCs mit Microsoft Systemen einsetzte, 
möchte ich zeigen, was sich entwickeln kann, wenn man Pro-Linux Stimmen, die immer 
vorhanden sind, aufnimmt und die Arbeit mit Linux aufbaut.

Und wie kann man Schüler für Linux begeistern, wenn die Schule stark 'windowsaffin' 
ist und Linux in der Schule nicht unterstützt wird?

Meine Erfahrungen mit dieser Schule finden Sie auf der Webseite der LUG Ottobrunn.
http://lug-ottobrunn.de/wiki/Linux_In_Varazdin_1
http://lug-ottobrunn.de/wiki/Linux_In_Varazdin_2
http://lug-ottobrunn.de/wiki/Linux_In_Varazdin_3

Jetzt gibt es an dieser Schule einen Klassenraum mit 30 Linux Notebooks und 
drei Linux PCs im Lehrerzimmer, die intensiv genutzt werden.

Die Zustimmung der Schule habe ich, die vom CLT noch nicht.\\ Leider hat der CLT den Vortrag nicht angenommen.