205. Treffen

Aus LOMSO
Wechseln zu: Navigation, Suche
iCal

205. Treffen

Beginn: 02/05/2012 20:00
Ende: 02/05/2012 23:59
Ort: Weinstube
Du bist hier : Wiki home -> Treffen -> Treffen 2012 -> 205. Treffen


Programm

  • Teilnahme am Ottobrunner Strassenfest ?
  • Kaufberatung Laptop

Protokoll

  • Wir werden dieses Jahr wieder am Strassenfest teilnehmen. JoelH und MichaelWe gehen zum Vorbereitungstreffen.
  • Kleine Änderung in den Terminen : nächstes Treffen findet am Montag statt, drauffolgendes am Mittwoch (wg Pfingstmontag). Danach machen wir im üblichem Rythmus weiter, Termine sind bis Ende September im Wiki eingetragen.
  • Gerüchte : mit ausreichender Rechenkraft & passender Software soll man PGP Verschlüsselung knacken, Truecrypt Container lesen, Skype Telefonate abhören können
    • wie lange braucht man, um Passwörter per brute force zu knacken. Erstaunlicherweise recht wenig Zeit !
    • Wie bei jeder Verschlüsselung ist es eine riesige Vereinfachung, wenn man den Inhalt (teilweise) kennt : Dateisystem (FAT, Inode Table, Partitionstabelle ...), Email-Header... Enigma hat's vorgemacht.
    • Gewisse Algorithmen sind noch nicht ausreichend geprüft worden, bzw sind nicht öffentlich. Dazu kommt ggf noch eine fehlerhafte Implementierung
    • (Teilweise)Abhilfe bei Festplattenverschlüsselung : zuerst Random Daten schreiben, damit ist der vorherige Wert der Festplattensektoren nicht mehr bekannt.
  • Random : woher beziehen, insbesondere in großen Mengen ?
    • /dev/random ist richtiges Random, welches aus der Systemaktivität generiert wird. Wenn der Pool an Random leer ist, muss man warten
    • Abhilfe : Aktivität auf dem System erzeugen : Netzwerkverkehr, Programme in Endlosschleife ...
    • Abhilfe 2 : falls vorhanden, hardware-basierten RNG verwenden. Das fertige Paket nennt sich rng-tools
    • Abhilfe 3 : im Internet kann man sich gewisse Datenmenge Random von Quantenquellen herunterladen
  • Fernsehübetragung per Kabel und Satellit - analoge und digitale Programme
  • ISDN - braucht man das noch ?
    • ISDN wird seit längerem ab der Vermittlungsstelle nach VoIP umgestellt - "richtiges", "durchgängiges" ISDN gibt's nicht mehr
    • Fritzbox wandelt VoIP nach ISDN um, und umgekehrt
    • Über SIP können D- und B-Kanäle übertragen werden -> Fax Signalisierung ist theoretisch verfügbar
    • mehrere Telefone am S0-Bus - man kann auch mehrere Mobilteile an der DECT Basisstation anmelden
    • IP-Telefone schleifen üblicherweise Ethernet durch - man verliert keinen Ethernet Port
    • VoIP Priorisierung gegen Datenübetragung in der Fritzbox - bei großen Downloads kann das Telefonat trotzem in's Stocken geraten
  • Kabel Deutschland (und andere Anbieter) testet IPv6, komplette Umstellung möglicherweise im Herbst
    • 6to4 Umsetzung
    • IPv4 Adressknappheit - es gibt immer noch viele Firmen und Unis die komplette Class-A Bereiche besitzen, und ihren Geräten öffentlichen IP Adressen vergeben.
      • Vorteile, Nachteile dieser Praxis, alternative Wege