RMLL 2011

Aus LOMSO
Wechseln zu: Navigation, Suche
iCalRMLL 2011
Beginn: 11.7.2011
Ende: 14.7.2011
Ort: Straßburg
URL: Homepage (Englisch)
Beschreibung: OpenSource/Freie Software
Vortragender:
Vortrag:
Teilnehmer: JoelH
Links: Organisation
http://www.lug-ottobrunn.de/wiki/RMLL_2011


Du bist hier : Wiki home -> Events -> Veranstaltungen -> RMLL 2011


RMLL - Rencontres Mondiales du Logiciel Libre.

Auf Englisch : LSM - Libre Software Meeting (wobei das Mondial==Weltweit dabei unter den Tisch gefallen ist :-) ).

Libre Software Meeting is a free (as a beer and as a speech) and non commercial conference with talks, workshops and round tables about Free Software and its uses. The LSM goal is to provide a place for exchange between Free Software developers, users and stakeholders.

Inhaltsverzeichnis

Vorträge

Es gab insgesammt 14 unterschiedliche Themenrichtungen, die Vorträge fanden alle gleichzeitig statt. Bei den meisten Vorträgen wurde gefilmt, die Videos werden später auf der Homepage verfügbar sein (wobei 90% der Vorträge auf Französisch waren, die Folien meistens auch)

Projektstände

Salut à toi

Ein Jabber-Client, in Python geschrieben. Was neu ist : der Client kann entweder als GUI, als Konsolen-Version (Curses-like) oder als Web-Frontend benutzt werden. Ausserdem gibt's noch ein command-line Modus, damit man per Pipe Daten per Jabber versenden kann (zB Ergebnis von Cron-Jobs).

Interessant : die Kommunikation der Programmbausteine erfolgt über Dbus, daher soll es besonders einfach sein, Plugins einzuhängen. OTR ist nocht nicht implementiert, steht aber recht oben auf den ToDo Liste.

Das Programm ist noch Jung, der Entwickler hat recht viel in's Englische übersetzt, und freut sich über viele Beta-Tester.

jitsi

Jitsi (previously SIP Communicator) is an audio/video and chat communicator that supports protocols such as SIP, XMPP/Jabber, AIM/ICQ, Windows Live, Yahoo!, Bonjour and many other useful features.

Interessanter Ansatz, Ersatz für Skype, MSN & Co, basierend auf SIP/XMPP

fusiondirectory

Zentrale Benutzer- und Services Management. LDAP als Backend, Web-basiertes Frontend. Die Clients holen sich dann daraus die benötigten Daten, um sich entsprechend zu konfigurieren.

Freies Internet / unabhängige ISPs

Es scheint recht viele Ansätze zu geben, entweder freier WLAN Zugang zu geben. Ausserdem gibt's lokale (auf 100-200km Umkreis beschränkt), neutrale (keine Port-Drosselung, Zensur usw) ISPs, die sich zZt zu einer nationalen Gemeinschft zusammentun. Viele dieser Initiativen hatten einen kleinen Stand

Gegen jegliche Art der Zensur steht der Verein la quadrature du net an vorderster Front. Natürlich waren auch die FSFE und der FFII anwesend.

Sonstige Infos

  • QRcodes mit kleinem Projektlogo in der Mitte. Anscheinend reicht die Fehlerkorrektur des QRcodes aus, damit man sie trotzdem verstehen kann. Sieht echt cool aus !
  • Lemote : die Chinesische Antwort auf den EeePc & den Netbook-Hype. 1 Exemplar gesehen.

Getroffene/gesehene Personen

  • Rainer Kersten, der FSFE Mensch mit der Ente (Auto), den wir aus Augsburg kennen. Ihm ist Augsburg zu weit, daher wird er nicht mehr dort hin kommen. Coole Sache : er hat die FSFE Fellowship-Karte Nummer 42 !
  • Raphael Hertzog, hat so ganz nebenbei rolling Releases für Debian vorgeschlagen




Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Navigation
Werkzeuge